Metallbauer/in

Video ansehen
Fenster schliessen
Azubi-Video

Metallbauer/in ist ein anerkannter Ausbildungsberuf nach der Handwerksordnung (HwO) | Ausbildungsdauer: 3 1/2 Jahre

Der Umgang mit Metall ist dein Ding und du kannst mit modernen Geräten umgehen?

Heavy Metal in allen Variationen! Als Metallbauer/in kannst du richtig rocken!
Konstruktionstechnik: Herstellung von Stahl- und Metallbaukonstruktionen wie Gitter oder Überdachungen, Hallenbau, Ausstellungshallen, Krane und Brücken, sowie Aufbau, Wartung und Demontage. Metallgestaltung: Hier schmiedest du kunstvolle Einzelanfertigungen wie Geländer oder Metalltore.

Eisern, produktiv, konstruktiv – Bauen mit Profil

Metallbauer/innen der Fachrichtung Konstruktionstechnik stellen Stahl- und Metallbaukonstruktionen her, montieren sie und halten sie instand. Sie bauen auch steuerungstechnische Systeme und Bauteile ein und warten sie. Metallbauer/innen der Fachrichtung Konstruktionstechnik arbeiten überwiegend in Handwerksbetrieben des Metallbaus. Im Stahl- und Leichtmetallbau fertigen, montieren und reparieren sie z.B. Tore, Fenster, Geländer und Treppen. Beschäftigt sind sie auch in Betrieben, die sich auf die Verarbeitung von Metall im Aus- oder Hochbau spezialisiert haben, etwa in Dachdeckerbetrieben oder Fassadenbauunternehmen. In Betrieben, in denen es um das Bohren, Fräsen, Richten oder Schweißen von metallischen Werkstücken geht, sind sie ebenfalls zu finden.

Kunstvoll

Künstlerischen und gestalterischen Anspruch erheben die kreativ geschmiedeten Teile aus Eisen, Bronze und Kupfer, die als dekorative Elemente eingesetzt werden.

Flyer ansehen…