Techn. Systemplaner/in

Video ansehen
Fenster schliessen
Ausbildung_Systemplanerin

Technische/r Systemplaner/in ist ein anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG) | Ausbildungsdauer: 3 1/2 Jahre

Technisches Verständnis trifft hier auf zeichnerische Fertigkeit.
Wenn du beides hast, kannst du hier groß rauskommen.

Jede Idee kann mittels CAD auf dem Bildschirm Formen annehmen. Kühne Architektur unserer Zeit verlangt eine schnelle planerische Umsetzung mit modernen technischen Mitteln. Der Computer ist eine wertvolle Hilfe, die richtige Anwendung der Programme absolut notwendig. Natürlich müssen auch Computer-Freaks mit Schablonen, Zirkel, Winkelmesser etc. umzugehen wissen.

Die Tätigkeit im Überblick

Technische Systemplaner/innen der Fachrichtung Stahl- und Metallbautechnik erstellen nach Vorgaben Teil– und Gesamtzeichnungen von Stahl– und Metallbauteilen für Werkstatt und Baustellen. Sie fertigen Zeichnungen und Pläne für Bauteile, Konstruktionen und Komponenten aus dem Stahl– und Metallbau an. Anhand von Vorgaben entwerfen sie Skizzen für die herzustellenden Konstruktionen wie Stahlmasten, Kräne und Brücken oder auch verkehrstechnische Anlagen. So berechnen sie etwa Größen wie Reibung und Festigkeit der Bauteile und führen statische Berechnungen z. B. zu Schwerpunkten oder Kräften aufeinanderliegender Bauteile durch.

Man spricht Klartext

Du sitzt nicht nur am Schreibtisch, denn ab und zu geht’s auf die Baustelle, um zu vermessen, nachzumessen oder zu kontrollieren. Individualität, Kreativität und Verantwortungsbewusstsein sind gefragt, ebenso Wortgewandtheit für Fachgespräche, z. B. mit Bauleitern und Architekten.

Flyer ansehen…